Steirischer Kartmeister 2008

CSW Team holt Titel im letzten Abdruck!

 

Das Team um Teamchef Werner Wallner und Piloten Didi Sternad reiste bereits am Freitag an. Es wurden 2 verschiedene Chassis und 4 verschiedene Motoren für den Renntag getestet. Didi glänzte schon am Freitag mit hervoragenden Zeiten, was uns alle für Samstag zuversichtlich stimmte.
Der Renntag begann mit 3 freien Trainings in denen nie ein Zweifel wer den heutigen Tag für sich entscheiden wird aufkam. Daniel Stubenrauch hatte in allen freien Trainings sowie auch im Qualifying das Nachsehen. Didi konnte mit perfekt abgestimmten Material die schnellste gefahrene Runde in der ICA Klasse des heurigen Jahres abspulen und stand mit einer beeindruckenden Zeit von 41,089 sec. auf der Poleposition. Nach einem geglückten Start konnte Didi das Rennen auch für 2 Runden anführen, musste jedoch gleich zu Beginn des Rennens seinen direkten Kontrahenten um den Meistertitel nach einem perfekten Überholmanöver vorbeilassen. Didi kämpfte zwar verbissen musste im ersten Rennlauf aber diese Niederlage hinnehmen und im zweiten Lauf dann alles auf eine Karte setzen, denn er wollte den Titel um jeden Preis holen.

Nebenbei will nur bemerkt werden auf welchem Niveau die beiden Protagonisten in der ICA Klasse unterwegs waren. Stubenrauch wie auch Sternad hätten mit ihrer Siegeszeit im ersten Lauf beide in der Schaltkartklasse KZ 2 auch gewonnen!!!!

Nachdem seit 2008 Zieleinlauf des ersten Rennlaufs gleich Startaufstellung zweiter Rennlauf bedeutet, startete unser Didi vom zweiten Startplatz aus ins alleseintscheidende Rennen. Gleich in der ersten Kurve konnte Didi mit einem exzellenten Überholmanöver an Daniel Stubenrauch vorbeigehen, und in weiterer Folge sogar einen respektablen Vorsprung herausfahren. Von Runde 8 weg wurde dieser Abstand jedoch immer kleiner, bis in Runde 12 Daniel Stubenrauch das erste mal die Möglichkeit hatte Einfahrt ins Infield Sternad zu attackieren. Dieser erste Versuch wurde Daniel aufgrund von Übermotivation jedoch zum Verhängnis. Stubenrauch krachte Sternad mit derartigem Geschwindigkeitsüberschuss ins Heck, dass er mit dem ganzen Kart abhob und über das Kart von Sternad hinwegflog. Die Beschädigung am Kart von Sternad war nicht so gross, so konnte er nach dem Crash weiterfahren. Daniel Stubenrauch musste sein Kart mit einem verbogenem Kettenblatt abstellen. So konnte Didi das Rennen trotz Crashs mit einem Vorsprung von fast 4 sec. auf Thomas Prügger gewinnen und darf sich seit Samstag Steirischer Kart Meister in der ICA Königsklasse nennen.

 

Das CSW-Team gratuliert auch die Meister der anderen Klassen sowie allen Fans. Weiters möchten wir uns beim Veranstalter, für die Saison 2008 bedanken.

Leider steht noch nicht fest, ob es die ICA Klasse in der nächsten Saison noch geben wird.

 

MfG

Picmaker

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0