Pöllauberg 29-03-2009 Zusammenfassung

Hallo Bergrallyefans,

 

wie angekündigt, war ich für euch in Pöllauberg. Leider war das Wetter wirklich mies. Damit meine ich nicht die Veranstaltung, die war super organisiert, sondern den Nieselregen bei Trainigsbeginn, der im Laufe zu einem starken Landregen überging. Der Höhepunkt des Wetters war aber der einfallende Nebel vor dem 2. Rennlauf. Durch diesen Nebel wurde dann auch der 3. Rennlauf abgesagt. Zu gefährlich und unverantwortlich wäre es gewesen.

 

Mit ca. 2500 Bergrallyefans war die Veranstaltung trotzdem gut besucht und die Fans, die zu Besuch waren, hatten auch gute Laune. Die rund 90 Piloten hätten sich zwar allesamt, wenn schon nicht Sonnenschein zumindest aber eine trockene Rennstrecke gewünscht.

Relativ unbeeindruckt von den Straßenverhältnissen jedoch Andreas Gabath, Hans-Peter Laber und Andy Marko.

Wie bei jedem Rennen, gab es einige Ausrutscher. Karl-Heinz Binder, Walter Martinelli noch einige weitere waren diesmal an der Reihe. Das Glück bleibt den Rennfahrern aber auch beim 2. Rennen im Jahr erhalten. Keine Verletzungen und wirklich ernsthaften, kostenaufwändige  Unfälle. Ich  hoffen dieses Glück bleibt die ganze Saison unseren Fahrern erhalten.

 

Mit freundlichen Grüßen

          Picmaker

 

Platzierung Pöllauberg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 21.3 KB

 

 

 

--< Training >--                        --< Rennen 1 >--                                --< Rennen 2 >--

--< Training >--                        --< Rennen 1 >--                                --< Rennen 2 >--