Südsteirer schlagen in Ilirska Bistrica zu!!

 

Diethard Sternad, Andreas Marko und Hans Peter Laber holen sich den Klassensiege bei der Petrol Ferrari in Iliska Bistrica……………….

 

Der junge Sternad ist so in Form, dass er sogar den Tagessieg mit seiner Giulia 1600S, der gesamten historischen einfahren kann……………

 

 

Ein Kurzbericht folgt!

 

 

LINKS                                       Bilder Fahrerlager                              Bilder Trainingsläufe

 

                   Bilder Rennläufe                                            Home

 

 

 

ilirska ergebnis.pdf
Adobe Acrobat Dokument 220.6 KB

Hier ein paar News:

 

bei der ersten Schikane ist aufgrund der Hitze der Asphalt gebrochen, und dieses Hinderniss mußte dadurch noch viel vorsichtiger genommen werden. Daher zum Teil keine Zeitenverbesserungen.

 

Diese Schikane wurde auch Kroisleitner zum Verhängnis und führte zu Kaltverformungen.

 

Beim Auer Michi hat die Sperre nicht mehr mitgemacht, und beim Felix ist die Feder beim Gas gebrochen, und mußte daher mit Standgas ins Ziel rollen - wobei ihn HPL überholt hat.

 

Beim Gerhard Schermann hat sich schon Samstag das Getriebe nach 50 m in einzelteile aufgelöst.

 

KH Binder ist im 2. RL nicht mehr gestartet, da beim Ford Sierra RS 500 irgend etwas nicht richtig funktioniert hat (Temeratur zu hoch,...)

 

Und was den Obermoser angeht, der hatte ein kleines Aha-Erlebnis - Spurstange, Querlenker, ... verbogen.

 

Hermann Waldy:

Im ersten Trainingslauf Regen
Im zweiten Trainingslauf touchierte er in einer der letzten Linkskehren die Leitplanke, Ausfall, war aber hochgerechnet laut Telemetriedaten zu einer sehr guten Zeit unterwegs.

Erster Rennlauf, Aufall der Lenkradschaltung im letzten Abschnitt nach einer Kehre, Realisieren und Umgreifen auf den normalen Schalthebel, ca. 4 Sekunden Zeitverlust gesamt da die Höchstgeschwindigkeit auf der folgenden Geraden nicht mehr erreicht wurde.
Zweiter Rennlauf, kaputte Strecke an der ersten Schikane, ging viel früher vom Gas als sonst, Schadensbegrenzung, Punkte für die Gesamtwertung eingefahren.

Hubert Galli:

Samstag:
Probleme mit den Einspritzdüsen, Ersatzteilbesorgung und Reparatur dauerte....
Abends lief das Auto wieder.

Sonntag:
Start ohne Wertung da kein Trainingslauf, deklariert als Demonstrationsfahrt, es ging nur um Testkilometer.
1. Lauf ok
2. Lauf, Benzindruck bei höheren Drehzahlen zu niedrig.

Lionel Regal:
Hatte zwischen 1. und 2. Lauf sein Getriebe zerlegt, ebenso die Kupplung gesäubert, was kaputt war entzieht sich meiner Kenntnis, sind da sehr eng angebunden was die Infos anbelangt.

Übrigens, für St. Urban gibt es bei den F3000 eine sehenswerte Sensation!!!

 

Gruß

FUXI

 

 

LINKS                                       Bilder Fahrerlager                              Bilder Trainingsläufe

 

                   Bilder Rennläufe                                            Home