Hallo Motorsportfans,

 

über ein Jahr hattet ihr Ruhe von mir und meinen kleinen Berichten. Der Grund dafür sollte ja bekannt sein. Eine Ausbildung zum Berufsfotografen und private Veränderungen haben mir 2010 nicht viel Zeit für den Motorsport übrig gelassen.

 

Jetzt ist alles unter Dach und Fach auch die Kleinigkeiten sind geregelt. Zeit für die eine oder andere Motorsportveranstaltung ist wieder übrig und somit wird es wieder Bilder und Berichte von mir geben.

 

Der Fahrer des MSC-Gamlitz ( Sternad Diethard) liebäugelte ja schon länger auf ein wirklich konkurrenzfähiges Automobil. Nach langer und sorgfälltiger Suche war das geeignete Objekt gefunden.

 

Na und wieder ein Alfa Romeo !   na non net ….

 

Hier einige Eckdaten!

 

Motor:                 4 Zylinder Reihenmotor, zwei oben liegende Nockenwellen,

                               4 Ventile/Zylinder, Bohrung 86,0mm/Hub86,0 mm,

                               Hubraum 1998 ccm, Leistung 310 PS bei 8.250/min

 

Getriebe:           Xtrac 6 Gang sequentiell, Power – Shift

 

Elektronik:         Magneti Marelli

 

Fahrwerk:           Dynamik Stoßdämpfer 32-fach verstellbar pro Dämpfer

                               Vorne und hinten Einzelradaufhängungen an doppelten 3 ecks

                               Lenkern, mechanisch verstellbare Stabilisatoren

 

Bremsen:            Brembo, Scheibenbremsen rundum, Achtkolbensattel vorne

                               Zweikolbensattenl hinten

 

Bereifung:          Michelin vorne/hinten 21/65/-19 auf 8,2“ Magnesiumfelgen

 

Gewicht:             975 kg – entspricht einem Leistungsgewicht von 3,14 kg/PS

 

Fahrleistung:    0-100 Km/h rund 5 Sekunden

                               Höchstgeschwindigkeit 182-265 km/h (je nach Übersetzung)

 

 

 

Was bleibt mir da noch viel zu sagen!? Nichts darum zeig ich euch einige Bilder!!!!!

Ich wird natürlich bei den ersten Testfahrten und Rennen für euch dabei sein und darüber berichten.

Bilder wird’s natürlich auch geben und nicht nur vom Alfa Romeo 156 STW.

 

LG

STT-Foto (Picmaker)

Theodor Stelzl